Sonntag, 13. November 2011

Hexenamelie

Eine Freundin meiner Kinder hatte Geburtstag, samt Hexenparty. Und sie liebt grün. Und ihre Mutter trägt eine Tunika, die so ähnlich wie eine Amelie geschnitten ist. Amelies sind ja flott genäht, also habe ich für das Geburtstagskind eine Hexenamelie genäht, nämlich die da:



Als nächstes trat meine Tochter auf den Plan: "Jööö, ist das für mich? - Nein? - Ich will aaaaauch so eines haaaben!" Ok, war zu erwarten. Genug Stoff für eine zweite komplett gestreifte Amelie war nicht übrig, und so ein weißes Vogerl auf schwarz auch nicht mehr. Die zweite Amelie schaut also ähnlich, aber nicht gleich aus:



Und gemeinsam sehen die beiden Hexen mit ihren Amelies so aus, verzeiht die Fotoqualität mit dem Handy bei wenig Licht:


Die Hexe habe ich mit einer Schablone und einem Stift draufgemalt, denn im Applizieren bin ich nicht sooo gut, dass ich mir das zugetraut hätte.


Kommentare:

  1. Jaa, die Fotos. Seht schön geworden :-).

    AntwortenLöschen
  2. Sehen beide toll aus!
    Die Vogerln auf der Tasche gefallen mir besonders!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  3. ...na was für eine Arbeit...sieht ja total niedlich aus so im Doppelpack und doch nicht gleich...

    LG Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  4. Meinen lieben Leserinnen will ich schnell persnlich bescheid sagen:
    Auf meinem Blog gibt es was zu feiern! Und fr meine lieben Leserinnen was zu gewinnen! Schau doch mal vorbei.
    Lieben Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen