Sonntag, 16. Dezember 2012

Julekuler #2, Mützen, Tascherl


So viele Kleinigkeiten schon wieder, und ich komme gar nicht dazu, sie euch zu zeigen! Also fangen wir mal an ... da ist Julekuler Nummero zwo, aus dünner "Gründl Hot Socks uni" Wolle.


Vor zwei Wochen habe ich meine Mütze (diese da, schnüff) in der Straßenbahn vergessen, leider. Sie wurde auch nicht abgegeben, und nachdem ich die Straßenbahn, nachdem sie ihre Runde nach der Endstation gefahren ist, abgepasst habe und die Mütze war bereits weg, bin ich sicher, irgendjemand trägt sie jetzt. Naja. Also brauchte ich eine neue. Ich habe mir noch einmal ein Knäuel der Wolle, aus der ich meinen frangiflutti gestrickt habe, gekauft und eine Mütze nach einer Anleitung, die mir eine liebe Strickerin geschickt hat, gemacht. Ich sage gleich: die trägt sich SUPER.

Meiner Tochter habe ich aus Kuschelplüsch und innen Jersey eine Mütze genäht, nach dieser Anleitung. Ich habe den Schnitt leicht angepasst und im Bruch zugeschnitten, damit keine Stirnnaht entsteht. Die Mütze ist ein Dauerbrenner geworden.

Für Geburtstagsgeschenke habe ich zwei Verpackungen gebraucht, die erste ist ohne Schnitt gemacht, sondern an den Inhalt angepasst. Die zweite ist das Modell Mona aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht".


So. Jetzt ist mein Rückstand mal wieder aufgeholt!

Kommentare:

  1. Das ist echt ärgerlich, wenn man etwas vergisst, verliert oder so... und keiner so ehrlich ist, diese Dinge abzugeben oder einfach liegen zu lassen.
    Muss die Anleitung für die Haube auch mal ausprobieren...danke!
    Eine schöne Adventzeit noch und alles Liebe, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. die ist ja genial geworden, die neue mütze! tolle farben und passt dir super! hast du einfach mehr maschen genommen, weil die wolle dünner ist?

    (und um die julekuler beneide ich dich auch, ich finde einfach keine zeit dafür. vielleicht am 24. am nachmittag...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, danke dir nochmal sehr für die super Anleitung! Ich habe die Maschenprobe meiner Wolle hochgerechnet und dementsprechend mehr angeschlagen, ja. Und die Länge dann nach Bedarf gestrickt.

      Julekuler werde ich wohl auch verschenken, eine geht nach Vorarlberg. :)

      Löschen