Donnerstag, 3. April 2014

RUMS #14/14 - Fold Over Bag

Ich bin ja keine Handtaschensammlerin, denn wenn ich einmal eine Tasche gefunden habe, die "perfekt" ist, trage ich sie täglich. Ein Stoff in meinem Regal jedoch war von Anfang an für eine Handtasche vorgesehen, und viele, viele Monate habe ich überlegt, welche ich denn nehmen soll. Im Buch "One Yard Wonders" gibt es die "Fold Over Bag", die mich angelacht hat. Die zeichnet sich dadurch aus, dass sie wegen des langen umgeschlagenen Halses keinen Verschluss braucht, um  Taschendieben das Hineingreifen nahezu unmöglich zu machen. Man kann diese "Klappe" nach vorne oder hinten tragen, ganz nach Belieben.

Allerdings hat sie kaum Innenleben und auch sonst nicht viele features. Mein brainstorming ergab eine ziemlich stark geänderte Tasche mit allem, was ich brauche.
Innen:
  • Platz für die Schlüssel
  • Platz für den mp3-Player
  • Platz für 2 Mobiltelefone
  • Platz für 2 Stifte
Außen:
  • Vorne eine "schnelle" Einschubtasche
  • Hinten eine sichere Zipptasche
So ergab sich alles. Vorne gibt es über die ganze Breite eine abgeschrägte Einschubtasche. Die ist nicht taschendiebsicher, aber trotzdem nötig. Hinten gibt es eine Einschubtasche mit Zipp.
Das Innenleben kann auch alles, was es muss und ich habe es vor dem Zusammennähen fotografiert.

Die Tasche wandert - spät aber doch - zu RUMS.

Kommentare:

  1. Sollt ich mich mal über eine Tasche wagen - diese ist vorgemerkt!
    Schaut echt praktisch und toll aus!
    LG, claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch neugierig, ob sie sich im Alltagspraxistest bewährt. :)
      lG, Ulli

      Löschen
  2. Also ich finde die Tasche einfach nur klasse, würde sie gerne nachnähen . Der einfache Schnitt ohne Taschen würde da schon reichen. Hättest du vielleicht für mich eine Anleitung? LG Nina

    AntwortenLöschen