Dienstag, 17. April 2012

Hoooked!

Neugierig, wie ich bin, habe ich mir bei Thalia eine Rolle Hoooked-Garn gekauft. Die passende Riesenhäkelnadel hatte ich zu Hause und ein eigenes Körberl für meine Baumwollgarne wollte ich sowieso schon längst haben. Also nichts wie ran an den Faden!

Für alle, die auch mit Hoooked häkeln wollen: es verspannt. Im Rücken. Das Garn ist so schwer, dass man das Gehäkelte, je größer es wird, ganz ordentlich in den Schultern und am Rücken spürt. Der Vorteil wiederum ist, dass man wirklich sehr schnell ein fertiges Ding in den Händen halten kann. Das Körberl ist auch schön stabil und gefällt mir auch gut. Und darum zeige ich es euch. :)



Kommentare:

  1. Jaaa! Sieht echt gut aus! Aber Verspannung brauche ich keine ... hm. Muss wohl auch mal zum Thalia gehen und mir das Ganze in echt angucken. :-)
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  2. Das gefällt mir ausserordentlich gut! Wielange hast Du dafür gebraucht?

    AntwortenLöschen
  3. Danke, Anneliese und Sabrina! Ich habe nicht lange gebraucht, ich schätze, maximal 2,5 Stunden. Es sind ja riesige Maschen, das geht ruck-zuck!

    AntwortenLöschen