Freitag, 12. April 2019

März.12tel-Blick.2019

Der März - ich hatte auf einen finalen Schneesturm gehofft, mit fetten dicken Flocken, aber der März war irgendwie harmlos. Es gibt also wieder einen halbwegs sonnigen Ausblick. Man sieht, dass es ein warmer Tag war, schaut mal auf die Dachterrasse! Outdooraktivitäten! Eine Sandkiste! Und? Seht ihr auch, dass der Baum ganz zartes Grün trägt?

Wenn ihr auf das Foto klickt, wird es größer.


verlinkt: verfuchstundzugenäht

Sonntag, 10. März 2019

Februar.12tel-Blick.2019

Der Februar war in Wien sehr durchwachsen, und eigentlich relativ warm! Kleiner Sidestep, ich bin Zahlenfreak. Ich merke mir Zahlen sehr leicht, ich LIEBE Grafiken mit aufbereiteten Messwerten, ich interpretiere Messreihen, ich fasse selbst alles Mögliche in Grafiken. Kein Wunder, dass ich weit und breit fast die einzige bin, die die Größe der Kinder seit Geburt an misst, aufzeichnet und in schöne Wachstumskurven verarbeitet, oder?

Aber auch das Wetter ist eines meiner Beobachtungshobbys, wenn man so sagen will. Ich beobachte die Temperaturen am Lieblingsurlaubsort, und natürlich auch die meiner Heimatstadt Wien. Da könnt ihr sehen: Februar, Wien, VIEL wärmer als der Durchschnitt!

Damit ist klar: mit eisigen Schneebildern, wie ich das erwartet habe, weil Februar und Wien normalerweise Eiseskälte bedeutet, wird's nix.


Mein 12-tel Blick zeigt diesmal einen statistisch zu warmen Tag, den 11. Februar, falls jemand nachschauen möchte. Die unterschiedlichen Wolken sind in verschiedenen Zugrichtungen über den Himmel gewandert, die tiefen schnell, die höheren langsamer. Auf den Balkonen tut sich noch nichts, SO warm ist es dann auch noch nicht. (Anders als jetzt im März, wo ich diesen Beitrag schreibe, aber das hat ja hier noch keinen Platz ...)

verlinkt: verfuchstundzugenäht

Sonntag, 3. Februar 2019

Handstulpen

Aus einem Knäuel Baby Merino 175 Sport von FairAlpaca, das ich bei einer Messe gekauft habe, ist ein Paar Handstulpen entstanden. Auf der Suche im Internet bin ich auf die Seite Strickpraxis gestoßen, dort wird eine Anleitung für Handstulpen frei verfügbar angeboten.

Klar, ein bisschen musste ich modifizieren, meine Wolle hat nur 3er-Nadeln vertragen, und ich habe anstatt der 44 Maschen 48 angeschlagen, also 12 pro Nadel. Dann habe ich 32 Runden gestrickt und den Daumenspickel wie dort beschrieben gemacht. Dann aber der erste Unterschied:

Ich habe nicht 11, sondern nur die mittleren 10 der 12 glatten Maschen auf die Hilfsnadel gelegt, und wegen der dünneren Wolle auf der Gegenseite 7 Maschen (anstatt der 5 in der Anleitung) aufgeschlungen. Zu den 10 ruhiggestellten Maschen habe ich weitere 9 (anstatt der 8 in der Anleitung) aufgenommen, jeweils eine seitlich und die 7 zuvor aufgeschlungenen. (Der Daumen hat bei mir nun also 10+9=19 Maschen, gleich wie in der Anleitung, nur waren es dort 11+8) Diese 7 Maschen wurden dann, wiederum wie in der Anleitung, in den folgenden Runden wieder abgenommen. Das sieht bei mir so aus, wie hier rechts gezeigt.


In Folge habe ich weitere 36 Runden (zusätzlich zu den 32) gestrickt und dann locker abgekettet. Der Daumen ist bei mir 16 Runden hoch geworden.

Jetzt habe ich also kuschelige Handstulpen aus Merinowolle und freue mich darüber. Noch ist es ja Winter, und ich kann sie sicherlich gut gebrauchen.


verlinkt: Auf den Nadeln

Mittwoch, 30. Januar 2019

Jänner.12tel-Blick.2019

Letztes Jahr bin ich sehr spät auf die 12tel-Blicke gestoßen, heuer zum Glück rechtzeitig! Mein Blick ist auf den ersten Blick ;-) unspektakulär, ein Häusermeer, ein Teil der schönen großen Stadt Wien. Aber es ist "mein" Himmel über Hernals, auch HüH genannt, und ich habe schon öfters an unterschiedlichen Stellen Fotos von da gepostet. Hernals ist der 17. Wiener Gemeindebezirk. Der größte Wandel hier ist der Himmel, ich schaue nach Osten und sehe so viel, und ich LIEBE diesen Blick.

Daher teile ich ihn mit euch, auch wenn ihr vielleicht denkt "was ... DAS? Das ist nichts Besonderes". Für mich ist es das. Ihr werdet sehen, auch wenn es "nur" ein Häusermeer ist, es wird sich definitiv viel tun. Manchmal auch wie in einem Wimmelbild. Wer nutzt gerade seine Terrasse? Gibt es neue Pflanzen? Eine Sandkiste? Einen Sonnenschirm? Und ich verspreche: dramatische Himmelbilder!


Ich freu mich, dass ich heuer dabei bin!


verlinkt: verfuchstundzugenäht

Dienstag, 29. Januar 2019

p[:in:]spiriert 2019

Liebe BloggerInnenwelt, ich bin NuF, und ich bin das erste Mal in eurer Selbsthilfegruppe. Ich habe einen Blog, aber ich bin blogmüde. Ich habe so viel um meine Ohren, dass ich auch nichtmal dazu komme, EURE Beiträge regelmäßig zu lesen, dabei mache ich das doch eigentlich so gerne. Und ich weiß, ich komme zurück, ich muss nur erst wieder Energie tanken.

Ich habe eine Linkparty, schon länger, anfangs hat sie begonnen, Einträge zu sammeln, aber aufgrund meiner eigenen Untätigkeit hier in der Bloggerwelt ist sie sträflich ruhig. Es geht um EURE Projekte, die ihr durch Pinterest inspiriert gemacht habt. Egal, was es ist, alle DIY-Projekte sind herzlich willkommen!


Inlinkz Link Party

Sonntag, 18. November 2018

Sternpolster

Hallo Bloggerwelt! Nach einer langen, unendlich langen Blogpause melde ich mich erstmals wieder. Es gibt mich noch, und ich werke auch die ganze Zeit, meistens stricke ich.

Die Sache mit der DSGVO habe ich mir angeschaut, und ich bin der Meinung, ich sammle GAR keine Daten von euch. Ich nämlich. Das tut, wenn, blogger.com. Aus diesem Grund habe ich hier jetzt zwar einen entsprechenden Eintrag gemacht, verweise dort aber auf die Datenschutzerklärung von blogger.com, das muss meiner Meinung nach reichen. Ich betreibe kein Gewerbe, ich sammle keine Daten, ich mache hier einen ganz kleinen Blog mit meinen Handarbeiten.

Ich werde jetzt also Zug um Zug meine entstandenen Werke vorstellen. Über aktuelle Linkparties bin ich überhaupt nicht mehr informiert, da muss ich mich auch noch schlau machen!

Heute zeige ich euch zwei Sternpolster, entstanden nach der Anleitung von Gudrun Ohle auf Ravelry, die Anleitung ist kostenlos. Gefunden habe ich es jedoch auf Pinterest, wo viele viel Sternpolster gezeigt werden, daher kann ich auch auf meiner eigenen Linkparty verlinken. ;-)

Die Besonderheit hier ist, dass man nicht nur die 5 Nadeln eines Nadelspiels braucht, sondern eine 6. Nadel dazu. Aus irgendeinem Grund besitze ich gerade in der für Sockenwolle erforderlichen Nadelstärke 2,5 sogar acht Nadeln, ich habe keine Ahnung, warum! Beste Voraussetzungen also.

Wir finden die Polster einerseits unheimlich kitschig, aber nachdem ich den grün-orangen für mich gestrickt habe, wollte meine Tochter dann auch noch einen in Grautönen. Aber gerne doch. :-)

verlinkt: CiA, Auf den Nadeln, p[:in:]spiriert


Mittwoch, 28. März 2018