Montag, 3. September 2012

gestrickt: wingspan

Ich hatte große Lust, aus dem schönen Knäuel Opal-Wolle aus der Hundertwasserserie (z.B. hier erhältlich) etwas zu stricken. Lang habe ich überlegt, was. Dann bin ich zufällig über die Anleitung für wingspan auf ravelry gestolpert, und dann war es klar! Nachdem ich Tücher nicht trage, habe ich weniger als die empfohlenen Maschen angeschlagen und mehr Zacken gestrickt, als in der Anleitung angegeben sind. Und hier ist das Ergebnis: so richtig herbstlich, findet ihr nicht?



Für die Anleitung habe ich auch ein paar Maschenmarkierer gebraucht. Die habe ich aus scubidu gemacht.




Kommentare:

  1. Wunderschön geworden! Dein Wingspan sieht toll aus! Das war eine gute Idee, mehr Zacken mit weniger Maschen zu stricken!
    Und die Maschenmarkierer sind auch genial geworden!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber toll aus! Richtig edel!
    (Und die Wolle ist glaub ich "Die Straße zum Sozialismus", oder? Ich hab daraus mal Socken für meinen Mann gestrickt, aber als Wingspan sieht die Wolle definitiv viel besser aus.)
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Wolle liegst du genau richtig. :) Ich habe ein Knäuel geschenkt bekommen und länger nicht gewusst, was ich damit tun möchte. Ich trage selbstgestrickte Socken nicht (habe eh schon breite Füße, da passe ich in keine Schuhe mehr), und plötzlich hatte ich die Idee mit dem wingspan.

      Löschen