Sonntag, 8. Juni 2014

Prokrastination

Also entweder, ihr wisst sowieso, was das heißt, oder ihr wollt googeln. Nehme ich euch ab, ok? Es geht darum, dass man, wenn man A und B und C erledigen soll, gerade aber keine Lust hat, dann eben D macht, weil das jetzt GANZ wichtig ist und sich so eine Rechtfertigung schafft, warum man A und B und C nicht machen konnte.
So weit so gut. A und B und C sind Nähprojekte (-chen eigentlich, ist gar nicht so viel Abeit), die ich zwar machen möchte, aber so richtig Lust habe ich nicht darauf. Bei der Suche nach ein paar Stückchen Jeansstoff für Projektchen B ist mir eine alte Kinderjeans in die Hände gefallen. Und die - ich schwöre! - hat danach GESCHRIEN, zu einer Tasche zu werden! Und so kam Plan D an die Reihe. :)
Meine Tochter war überrascht, als ich ihr heute aus heiterem Himmel (hier in Ö ist heute Vatertag und traditionell bekommen eher die Väter heute etwas) die Tasche geschenkt habe. Ihre Worte "oh ... ah ... die ist aber cool! ... und wo ist dein Label?" Hatte ich noch nicht drauf, aber der Aufforderung bin ich dann noch gefolgt. ;)


Die Tasche wandert zu Create in Austria, zu TT - Taschen und Täschchen und zur Meitlisache.

Kommentare:

  1. Toll, solche Spontangeschenke!!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mich jetzt krumm und schief gelacht, weil du mir aus der Seele schreibst... ich sollte auch ein paar Dinge echt erledigen... und was mach ich... schnell mal zwei Kleidchen nähen ;-) ... die Tasche ist super... und warum dem Kind nix schenken... nur durch die lieben Kleinen ist der Mann zum Vater mutiert ..
    LG Birgit

    AntwortenLöschen