Donnerstag, 1. September 2016

p[:in:]spiriert Herbst 2016

Huch! Der September hat mich ereilt, ohne dass er es groß vorgewarnt hätte, ist doch in Wien immer noch so richtig Sommer! Entschuldigt die Verspätung ... Mitternacht hätte es sein sollen, jetzt ist es schon Nachmittag ...
p[:in:]spiriert geht in die nächste Runde, ich freue mich über eure Verlinkungen!

   
   

Sonntag, 3. Juli 2016

Ein schnelles Geschenk

Uh, ich, die Queen of Deadline ... Habe heute eine ganz alte Freundin getroffen, die spontan auf ihren Geburtstag angestoßen hat, da muss ich doch etwas mitbringen?! Eh schon lange möchte ich diese Börse, die ich auf pinterest entdeckt habe, ausprobieren. Dazu wollte ich auch schon lange SnapPap verwenden, weil man es nicht versäubern muss und weil es so schnell geht.
Ein Plot musste auch noch drauf, weil doch die Kinder solche Geschenke gerne vereinnahmen. So ist das Börsel "markiert" und geht nur für die Mama!
Es ist bereits überreicht und meine Freundin hat sich wirklich sehr gefreut. So soll es sein! (Und ich weiß, dass ich für den Urlaub auch so ein Börsel möchte. Das hat genau die richtige Größe für die Strandtasche.)

Schnitt: pinterest
Material: SnapPap, KamSnaps
verlinkt: CiA, Taschen&Täschchen, p[:in:]spiriert


Dienstag, 21. Juni 2016

Plotten!

Ich hab mir ein Spielzeug geschenkt, einen Silhouette Portrait! Nach der Schablone, die ich letztens für  den Nutellapolster geplottet habe, kam nun erstmals Flexfolie dran. Spannend! Total! Voller Flash, wird es was?

Das erste Stück war ein doppelter Versuch: einerseits etwas Genähtes aus SnapPap, dem veganen Leder, das ich im Zuge des Bloggertreffens im Winter im GoodieBag von der Stoffschwester bekommen habe und andererseits drauf eben FlexFolie. Genäht habe ich eine Hülle für den Transport meines neuen 10-Zoll-Tablets, drauf geplottet ein durchaus notwendiges Statement, wenn Kinder im Haushalt wohnen, oder?

Der zweite Versuch und ein ebenfalls gelungenes Stück ist vermutlich der Anfang einer Serie: hier im Haushalt wohnt ein Bergsteiger. Einer, der vom Höhenbergsteigen fasziniert ist und der eine große Bibliothek an Bergliteratur sein Eigen nennt. Der ließ sich ein Kauf-T-Shirt mit einem von ihm selbst gezeichneten Motiv veredeln und einzigartig machen. (Die Technik der Bildbearbeitung und Vektorisieren und all das als Werkzeug für das Plotten ist uns beiden nicht fremd.) Und er hat soeben die Idee einer Serie geboren. Vierzehn Achttausender gibt es, das hat Potenzial, oder? Hier jedenfalls der Liebling dieser Vierzehn. Alle sind glücklich! Ich übers Plotten und er über sein Einzelstück!


Motiv: Eigenbau
verlinkt: CiA, creadienstag, Dienstagsdinge, Taschen&Täschchen, Für Söhne und Kerle

Dienstag, 14. Juni 2016

KSW - Happy Birthday, Geraldine!

Geraldine hat heute Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch! Schon vor einigen Wochen hat sie in der Community gefragt, wer denn bei der ersten Österreichischen KSW mitmachen möchte. Aber gerne doch. :-) Und so bekam ich kurz danach einen Brief mit diesem hübschen, weiß-rot-blauen Londonstoff. Die Idee, was daraus entstehen sollte, war SOFORT da, hatte ich doch kurz zuvor bei machwerk das Reiseetui entdeckt. Ich konnte mir ja gar nicht mehr vorstellen, irgendetwas anderes als dieses Etui zu nähen.

Dann kam die Überlegung, dass ein Reiseetui aus weißem Stoff vielleicht nicht ganz optimal sein würde. Letztens hatte ich schon gelesen, dass man Frischhaltefolie in Baumwollstoff einbügeln kann und diesen dann - ähnlich Wachstuch - versiegelt. Also habe ich an einem Stück eines anderen qualitiativ ähnlichen Stoffes Versuche gestartet und kann sagen: ja, das funktioniert! Man muss also unter den Stoff Butterbrotpapier legen, drüber natürlich auch, sonst schmilzt man die Folie aufs Bügeleisen, und dann mit großem Druck bügeln. So arbeitet man die Folie in den Stoff ein.

Eine Sache habe ich allerdings gelernt: Mit dem Abkühlen der Folie zieht sie den Stoff auch zusammen. Ich habe das Stück Außenstoff schon vor dem Laminieren zugeschnitten und ... tja ... danach war es etwas kleiner als im Schnitt angegeben. Dadurch musste ich auch die anderen Teile anpassen.

Der Rest war dann nicht mehr so schwer. Rundumzipp in Börsen (erste und zweite) einnähen habe ich schon zwei Mal (mit viel Bauchweh) gemacht, das ging bei diesem Reiseetui um Klassen leichter, weil die Stoffteile nicht so dick waren wie bei den Börsen.


Ja, und jetzt habe ich erstmals ein supertolles Reiseetui für uns! Ein kleines Stück Stoff habe ich noch übrig, das ist noch nicht verwertet. Aber es bekommt auch noch seine Bestimmung.

Herzlichen Dank, dass ich bei der KSW mitmachen durfte, es war mir eine Freude!

Schnitt: Reiseetui von machwerk
Stoff: 1. Österreichische KSW von Geraldine
verlinkt: 1. Österreichische KSW, CiA, creadienstag, DienstagsDinge, HoT, TT-Taschen und Täschchen

Donnerstag, 2. Juni 2016

RUMS #22/16 - Alcina

So GANZ handarbeitsblockiert war ich ja doch nicht, denn Stricken geht fast immer. Das Strickzeug liegt einfach herum, und sobald man  Zeit für eine Nadel hat, strickt man, wenn auch nur zehn Minuten. Nähen geht nicht so kurzfristig, und daher gibt es Zeiten, wo ich nur stricke.

So kommt es, dass mein Wollvorratsaufbrauchen bei ILMW #7 angelangt ist: 6 Knäuel Drops Alpaca Silk brushed warteten in meiner immer noch sehr vollen Wolllade auf mich. Das Muster, das ich ausgesucht hatte, ist Alcina von www.knitrowan.com, fertige Modelle findet man auch auf ravelry. Die Anleitung ist kostenlos und der Pullover ist durch seine Asymmetrie ... anders.
Dass die gestrickten Falten bei mir nicht nur in der Taille liegen, wie das in der Anleitung zu sehen ist, hängt von Körperproportionen ab, aber vielleicht wäre euch das jetzt gar nicht aufgefallen, hätte ich euch nicht darauf hingewiesen?
Jedenfalls ist es momentan DEFINITIV zu heiß für diesen Pullover, ich musste ihn sofort nach den Fotos wieder ausziehen, sonst wäre - sogar - ICH Frostbeule den Hitzetod gestorben. Er darf jetzt also bis zum Herbst in den Kasten und dort auf mich warten.

Muster: Alcina von Rowan
Wolle: Drops Alpaka Silk brushed, ca. 130g, daher 6 Knäuel à 25g
Nadeln: 5
verlinkt: CiA, Gehäkeltes&Gestricktes, RUMS, auf den Nadeln

Mittwoch, 1. Juni 2016

p[:in:]spiriert Sommer 2016

Der Sommer ist da, und mit ihm viele neue DIY-Ideen und Projekte, die ihr durch pinterest inspiriert umgesetzt habt. Dann verlinkt euch doch hier auf

   
   

Dienstag, 31. Mai 2016

Nutellapolster

Zwei Monate kein Blogbeitrag! Handarbeitshemmung! Unglaublich!

Aber Dank meiner Tochter wurde die unterbrochen (und es gibt genug Projekte in meiner Queue ... auf die ich mich eigentlich eh schon freue ...!) - sie wurde zu einer Party eingeladen. Die zu Beschenkende ist der größte Nutellafan auf Erden, habe ich gehört, und meine Tochter hat den Vorschlag gemacht, "irgendwas mit Nutella" zu nähen. Ich so: "...?" Sie: "Na, vielleicht einen Polster?"

Das war ja schon ein Ansatz. Anhand von Fotos habe ich ein Schnittmuster eines Nutellaglases mit den richtigen Seitenverhältnissen gebastelt. Zum Glück gab es im Fundus sowohl braunen, als auch weißen geeigneten Stoff.

Die Schrift sollte mit Schablone und Stoffmalfarbe entstehen. Der erste wirkliche Einsatz meines neuen Spielzeugs, eines Silhouette Portrait Schneidplotters!

Da war dann noch die Frage des Nutella-Fonts ... Es gibt eine Schrift im Netz, kostenlos, aber die ist mehr schlecht als recht, muss ich sagen. Gerade das "e" hat so GAR nicht meinen Vorstellungen entsprochen, also habe ich kurzerhand auch noch Buchstaben aus Ellipsen und Geraden gebastelt und sogar den Schneidplotter dazu gebracht, diese auszuschneiden. (Dass die Klingeneinstellung nicht perfekt war, wundert mich nicht. Merke: Da muss ich noch üben.)

Letztendlich ist dann ein Geschenk entstanden, das dem Mädchen tatsächlich große Freude bereitet! (Dass alle anderen Mädchen, die dort waren, in Zukunft meine Tochter einladen wollen, damit sie AUCH so ein Geschenk bekommen, hat mich dann doch ... gefreut!)


Schnittmuster: Eigenbau
verlinkt bei: CiA, creadienstag, DienstagsDinge, HoT